ERLEBNISSE

Idyllische Alpenlandschaft im Tal unter dem Mangart, im Herzen des Triglav Nationalparks, lädt Sie in allen Jahreszeiten ein, ihre Schönheit zu genießen, sowie die Gemütlichkeit des dörflichen Lebens zu spüren. Finden Sie den Weg zur Natur und zu sich selbst. Entspannen Sie Ihren Körper und Geist durch zahlreiche sportliche Aktivitäten.

WANDERN

Die Umgebung bietet sehr viele Möglichkeiten - von kurzen entspannenden Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Touren. Eine davon ist der Aufstieg auf den 2.679 m hohen Mangart - den vierthöchsten Berg Sloweniens, der über das Koritnica Tal thront. Sie können den Gipfel über zwei Routen besteigen. Der Slowenische Klettersteig (an der Kreuzung am Fuße des Berges biegen Sie rechts ab) ist steil, und nicht durchgehend mit Seilen gesichert, empfohlen sind auch ein Helm und ein Via Ferrata Set. Der Italienische Weg ist weniger anspruchsvoll. Wunderschöne Ausblicke über die italienischen, österreichischen und slowenischen Berge.

Juliana trail (270 km, 16 Etappen) ist ein neuer, im Jahr 2019 eröffneter Weitwanderweg. Ab und zu kreuzt er auch die oben genannte Wegen. Eine Rundwegvariante führt Sie von Log pod Mangartom nach Italien, dann über Rateče nach Kranjska Gora und weiter nach Bohinj, über die Berge nach Tolmin und dann über Kobarid und Bovec zurück nach Log pod Mangartom. Auf diesem Weg sind keine Berggipfel zu überwinden - Sie werden die Berge in respektvoller Distanz am Rande des Triglav Nationalparks bewundern können. Die perfekte Entspannung.

Der Weg des Friedens verbindet die Gebiete, Menschen sowie die reiche Natur- und Kulturerbe entlang der ehemaligen Isonzofront des Ersten Weltkrieges. Er ist ein Denkmal für alle, die während des Ersten Weltkrieges gelitten haben und ist ein Symbol des Friedens und Zusammenarbeit in der heutigen Zeit. Er beginnt am Eingang zum Bergwerk Štoln in Log pod Mangartom (am Friedhof fahren bzw. gehen Sie am Sportplatz vorbei, die ersten Schilder befinden sich beim Freilichtmuseum).

Der Soča Weg (25km) ist berühmt und deswegen manchmal verhältnismäßig voll. Er führt Sie von der Soča Quelle bis nach Bovec und ist großenteils flach, im alpinen Sinne nicht anspruchsvoll und geeignet für Anfänger. Malerische Hängebrücken, einsame Bauernhöfe und die angenehme Frische des Flusses sind charakteristisch für den Weg, der ruhige und geheimnisvolle Ecken des Trenta Tals verbindet. Gut zu wissen: Im Sommer fahren auf der Strecke reguläre Buslinien für eventuelle Zwischentransfers.

Der Alpe-Adria-Trail - der oben genannte Soča Weg ist Teil vom längeren Alpe-Adria-Trail. Die Route fängt in den Hohen Tauern (am Großglockner) in Österreich an und endet in Muggia am Adriatischen Meer in Italien. Unterwegs können Sie die kulturelle Vielfalt von drei durch eine gemeinsame Geschichte verbundenen Regionen kennenlernen. Die Schönheit und Zauber der Landschaft werden für unvergessliche Eindrücke und Momente sorgen. In der Nähe von uns können Sie vier Etappen erreichen: die 23. Etappe (Kranjska Gora - Trenta), die 24. Etappe (Trenta - Bovec), die 25. Etappe (Bovec - Drežnica) und die 26. Etappe (Drežnica – Tolmin).


Für Bergsteiger ist die Umgebung von Log unter dem Mangart sowohl im Sommer als auch im Winter ein wahres Paradies - mit Steigeisen, Eispickeln oder einfach Kletterschuhen an ihren Füßen.

FAHRRADTOUREN

Aus Log pod Mangartom können Sie die königliche Tour auf den 2.055 m höhen Mangartsattel machen (17 km). Mit Mountainbikes können Sie das Možnica-Tal und das Koritnica-Tal in der Nähe auf Schotterstraßen erkunden - Sie werden von Wasserfällen und atemberaubenden Aussichten begleitet. Für Adrenalinhungrige empfehlen wir einen Mountainbike Absteig von Stol oder Kanin.

ACTION-ERLEBNISSE

In den Sommermonaten ist eine Tour durch den Fratarica-Canyon sehr zu empfehlen. Der Start ist nur wenige Meter von Hiša Urška entfernt. Zusammen mit einem erfahrenen Guide werden Sie auf natürlichen Rutschen rutschen, in kristallklare Pools springen und durch Wasserfälle abseilen. Erwähnenswert: Der höchste Wasserfall Parabola ist 52 m hoch. Trauen Sie sich?

Wenn Sie sich nach einer Erfrischung in der Soča sehnen, empfehlen wir Ihnen eine Rafting Tour. Sie können das Wildwasser auch in einem Kayak in der Begleitung von einem erfahrenen lokalen Guide erleben. Wenn Sie mit Paddeln noch nicht vertraut sind, können Sie einen Kurs in der Kayakschule machen. Für mehr Adrenalin sollen sie den Tandemgleitschirmsprung vom Mangart-Sattel nicht verpassen. Die Aussichten sind phänomenal! Im Tal warten vier Zip-Line-Parks auf Sie - spüren Sie den Wind um Ihre Ohren, als Sie frei über die Täler fliegen. Wenn Sie weitere Informationen oder Tipps bezüglich der Anbieter brauchen, sind wir gerne für Sie da!


KULINARISCHE ERLEBNISSE

Das Soča-Tal bietet eine große Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten. Nach dem Absteig vom Mangart werden Ihnen Vandas Jota (typischer Eintopf mit Sauerkraut, Kartoffeln, Bohnen und Kräuter) und der Apfelstrudel absolut wohltun. Für ein genüssliches Mittagsessen oder einen romantischen Abend, ist das alte Restaurant mit einem modernen Touch (nur 50 m von Hiša Urška entfernt) die richtige Adresse. Lassen Sie sich mit dem ausgezeichneten Angebot des Küchenchefs Tomaž und der Konditorin Yuki im Restaurant Mangart verwöhnen. Wenn Sie das Soča-Tal weiter Richtung Süden entdecken, schauen Sie bei Hiša Polonka in Kobarid vorbei. Probieren Sie Valters Roastbeef oder eine andere Köstlichkeit neben einem Glas hausgemachten Biers oder ausgewählten Weins. Wenn sie aber Richtung Norden nach Trenta fahren, sollten Sie das Gasthaus Metoja nicht verpassen. Neben einer großen Auswahl von hausgemachter Kost, sind auch das lokale Dessert Bovški krafi oder ein Stück Annas Torte zu empfehlen.
Für das Abendprogramm ist Thirsty River, die lokale Kneipe mit hausgemachtem Bier im Zentrum von Bovec auf alle Fälle einen Besuch wert. Die nette Anna und der sympathische Chad werden Sie gerne willkommen heißen. Prost!



Das ist nur eine kleine Auswahl von Tipps auf die Schnelle - wenn Sie möchten, werden Sie Urška und Robert in Hiša Urška gerne mit weiteren Informationen ausstatten.

DAS SOČA TAL

Neben zahlreichen aktiven Erlebnissen können sie im Soča Tal mit nur einem Spaziergang sehr ruhige und atemberaubende Ecken entdecken. Sie werden mit einem wunderschönen Foto in der Hand oder in Erinnerung zurückkommen. Die magische Quelle der Soča ist der Anfang der wundervollen Geschichte des Flusses, der danach durch drei Schluchten fließt. Die zweite Schlucht an der Kreuzung der Tälern Trenta und Lepena ist die tiefste und malerischste. Weiter im Lepena Tal befindet sich der Šunik-Wasserhain Rundweg. Nach starkem Regen ist der mächtige Boka Wasserfall ein wahrer Spektakel: Große Wassermengen entspringen direkt aus dem Fuße des Kanin Gebirges. Der Virje Wasserfall ist ein weiteres Juwel in der Nähe des Dorfes Plužna. Und die Liste geht weiter und weiter …

Neben allen Naturschönheiten ist aber diese Region auch durch den Ersten Weltkrieg geprägt worden. Zahlreiche Denkmäler zeugen von den Schlachten auf der Isonzofront.

SLOWENIEN ZU IHREN FÜßEN

Mit seiner einzigartigen Natur ist Slowenien ein wahres kleines aber feines Paradies auf der Erde. Von angenehmen Spaziergängen entlang der Küste in Piran, einer Zugfahrt in der Postojna-Höhle, einem Spaziergang durch die Altstadt der Hauptstadt Ljubljana, einer Fahrt mit dem Pletna Holzboot auf dem Bleder See bis zum Sonnenuntergang zwischen den pulsierenden Weinbergen von Goriška Brda.

Brauchen Sie weitere Tipps? Jetzt wissen Sie schon, wen Sie fragen können. 😊